Startseite
Automatiktüren
Feststellanlagen
Rettungswegsysteme
Torantriebe
Schnellschalter N1
Sonderanfertigungen
Referenzen
Kontakt zu uns
     
 


In allen öffentlichen Gebäuden müssen Fluchtwege existieren, die den im Gebäude befindlichen Personen im Gefahrenfall das schnelle und sichere Verlassen des Gebäudes ermöglichen.

GEZE Fluchtwegsystem, Eintürenzentrale TZ 210NFluchtwegsystem GEZE TZ 210 N als Eintürenzentrale.

Häufig kommt es dabei zu einem Interessenkonflikt.

  • Die Tür soll im Alltag sicher geschlossen sein, um z. B. in einem Markt Ladendieben keine Chance zu geben.
  • Die Tür soll im Gefahrenfall mit einem Handgriff freigegeben werden und so die Flucht aus dem Gebäude ermöglichen. Dazu darf die Tür jedoch nicht mit einem herkömmlichen Schloss verschlossen sein, da im Gefahrenfall der Schlüssel mit Sicherheit nicht zur Hand ist.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, muss bei Fluchtwegtüren ein Schloss mit Antipanik Funktion eingebaut sein. Wird im verschlossenen Zustand die Klinke gedrückt, schiebt sich der Riegel zurück und gibt die Tür frei.

Um nun zu verhindern, dass diese Tür unberechtigt benutzt wird, kann die Tür mit der Fluchtwegtechnik gesichert werden.

Dabei wird die Tür elektrisch zu gehalten, z.B. mit einem speziellen Türöffner oder Magneten.

Für einen berechtigten Durchgang kann die Tür an dem Türterminal  freigegeben werden.

In Gefahrenfall kann die Tür durch das Betätigen der Nottaste freigegeben werden. Dabei ertönt ein Alarm und signalisiert die Öffnung der Tür.

Fluchtwege werden durch grüne Schilder mit weißem Pfeil markiert, der die Fluchtrichtung angibt.

Mitunter sieht man, z. B. in Märkten, Fluchtwege die mit Kartons oder Möbeln versperrt und somit unbegehbar sind. Fluchtwege dürfen niemals verstellt oder mit Mobiliar u. ä. verbarrikadiert werden. Wenn Ihnen ein Fluchtweg auffällt, der nicht begehbar ist, weißen Sie das Personal darauf hin, dass damit Leben gefährdet werden.

Versperrter FluchtwegEin so versperrter Fluchtweg kann zur gefährlichen Falle werden.

Wichtig!

Um die Sicherheit zu gewährleisten, müssen Flucht- und Rettungswegzentralen 1x jährlich von einer Fachfirma einer Sachkundigenprüfung unterzogen werden.

Durch unsere Qualifikationen bieten wir Ihnen diesen Service:

  • Montage und Abnahme von Flucht- und Rettungswegsteuerungen
  • Wartung und Sachkundeprüfungen
  • Reparatur

Haben Sie Interesse an unserem Service? Dann rufen Sie und an. Wir beraten Sie gern.

Haben Sie Interesse an unseren Serviceleistungen, so teilen Sie mir bitte mit, wie Ich Ihnen helfen kann.